Heute ist Morgen Blogcast

Hallo und herzlich willkommen zu meinem Blog Heute ist schon Morgen. Der IT Digitalisierungs-Blog.

Warum ein Blog über die Digitalisierung? Mir ist es vor einigen Wochen wie Schuppen von den Augen geflogen, Jobs wie z.B. IT Administratoren wird es so in zehn Jahren, oder auch schon früher, nicht mehr geben. Diese Tatsache betrifft mich also mit 100%iger Wahrscheinlichkeit und das ist mir klargeworden und ganz genau darum, ist das Morgen schon heute. Aber warum ist das so, wir machen doch unsere Jobs alle gut und sind darin erfolgreich?

Ein Beispiel der Digitalisierung aus der Vergangenheit

Vor ca. 12 Jahren nutzte ich noch einen ziemlich angesagtes Blackberry Handy. Es war damals undenkbar, dass Handy Updates über das Internet oder WLAN durchgeführt werden können – wir haben damals die Geräte immer kabelgebunden aktualisiert – auch Updates wurden nur sehr sporadisch und für heutige Verhältnisse selten veröffentlicht. Heute ist das komplette normal, dass mein IPHONE komplett kabellos Updates von teilweise mehrere Gigabytes herunterlädt. Genauso wird es ein zehn oder auch schon sehr viel früher passieren, die Innovationszyklen der Digitalisierung werden immer kürzer und wer nicht rechtzeitig auf den Zug aufspringt, könnte morgen schon abgehangen sein. „Der Erfolg von gestern ist der Feind von heute und der Killer von morgen“, an diesem Satz ist zur heutigen Zeit sehr viel Wahrheit dran. Keiner kann in die Glaskugel schauen wohin die Reise die Digitalisierung hingeht, feststeht dass sich die Arbeitswelt komplett drehen wird.

Ein Beispiel der Digitalisierung aus dem heute

Vor einiger Zeit hatte ich mich mit einem befreundeten Geschäftsführer aus der Handwerkerbranche unterhalten. Er sagte mir, dass so wie die ITler heute arbeiten, er in den nächsten Jahren auch arbeiten möchte bzw. muss um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben. ITler arbeiten heute größtenteils aus dem Büro heraus und sind im Normalfall nur dann vor Ort bei (internen) Kunden, wenn es gar nicht mehr anders geht. Einige Mitarbeiter des Handwerksbetriebs sind ebenfalls im Service tätig, d.h. es werden regelmäßig bestimmte Geräte vor Ort auf Funktionalität geprüft.

Kein ITler würde auf die Idee kommen regelmäßig in den Serverraum zu gehen um dort die Server zu überprüfen – dies wird i.d.R. vom Büro ausgemacht wo es weder Laut noch ziemlich kalt ist. Wäre es also für den Handwerksbetrieb somit nicht effizienter, wenn die Servicemitarbeiter die meiste Arbeit aus dem Büro heraus durchführen könnten? Es spart Zeit (für Alle), Fahrtkosten usw.
Und nun bin ich wieder bei meinem eingangs erwähnten Punkt, die Menschen werden in den nächsten Jahren einfach anders, auch einer anderen Ebene durchführen und es werden alle davon profitieren.

Eine andere Freundin, Heike Nash, von mir hatte uns früher exzellente Reisen vermittelt, u.a. auch Südafrika. Vor einigen Jahren hatte sie mir ihrem südafrikanischen Mann die Koffer gepackt und ist nach Südafrika ausgewandert. Aufgrund von Facebook und Skype (Digitalisierung) ist es weiterhin möglich mit Heike zu kommunizieren und es ist vor allem weiterhin möglich die besten (Südafrika-) Reisen über sie zu buchen.

Digitalisierung hin oder her, Menschen kaufen von Menschen. Personen oder Unternehmen die in beiden Welten zu Hause sind, werden weiterhin heute und morgen erfolgreich sein. Es werden Firmen erfolgreich sein, bei denen wir Konsumenten uns online informieren und auch bestellen können, aber dennoch jederzeit die Möglichkeit haben mit einer realen Person einfach in Kontakt zu treten.

Es liegt schlicht in der Natur der Menschen, dass wir miteinander kommunizieren und hier liegt der Schüssel zum Erfolg – digitale Kommunikationsmöglichkeiten und trotzdem ein Gesicht zu haben.

Gedanken zu diesem Blog

Ich möchte mich in diesem Blog rund um die Themen der zukünftigen und auch schon gegenwärtigen Digitalisierung kümmern und auch den einen oder anderen Geek Artikel zum Thema IT veröffentlichen. Wie können die Wege hin zur Digitalisierung aussehen, welche konkreten Möglichkeiten gibt es und wie wir dieser Herausforderung aktiv begegnen. Mit dieser Idee stehe ich noch ganz am Anfang und ich würde mich freuen, wenn Du mir eine Change gibst und freue mich sehr über ehrliches Feedback!

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen erfolgreichen Tag und denke immer daran es gibt in deinem Leben nur zwei Tage an denen du nichts ändern kannst. Der eine Tag ist gestern, der andere Tag ist morgen, gehe es also heute an.

Viele Grüße, Jens

 

Shownotes:

Heike Nash, https://www.facebook.com/Napurula

Oxford University Studie zum Thema neue Arbeitswelt, http://www.oxfordmartin.ox.ac.uk/downloads/academic/The_Future_of_Employment.pdf

 

 

 

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑